Rosa-Luxemburg-Gymnasium

Datenschutz

Datenschutz ist Vertrauenssache. Daher informieren wir nachfolgend darüber, welche Daten wir erheben, wie lange und wo wir diese speichern, wann wir die Daten löschen und welche Maßnahmen wir zum Schutz der uns anvertrauten personenbezogenen Daten ergriffen haben.

Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Schulverein Rosa-Luxemburg-Gymnasium e.V., vertreten durch den Vorstand
Kissingenstraße 12, 13189 Berlin

Ansprechpartner:

Vorsitzende: Nicole Thomas
Rechungsführerin: Jana Mahlow
Erreichbarkeit: schulverein@rlo-berlin.de

Welche Daten werden von uns wofür erhoben?

Es werden nur die Daten gespeichert, die auf dem Beitrittsformular von Ihnen selbst angegeben wurden. Durch die Unterschrift auf dem Beitrittsformular wird der Datenerhebung und -speicherung zum zwecke der Mitglieder- und Beitragsverwaltung zugestimmt.

 personenbezogene Daten   Speichergrund  
 Name, Vorname Identifizierung des Mitgliedes
 Anschrift zur Ausstellung der Spendenbescheinigung
 Telefonnummer wenn angegeben – zur kurzfristigen Kontaktaufnahme
 eMail-Adresse wenn angegeben – zur Verteilung von Informationen
(z.B. EInladung zur Mitgliederversammlung)
 Datum des Beitritts zur Dokumentation des Beitritts
 Name und Klasse des Kindes / der Kinder, die das RLG besuchen zur Übergaben von Informationen an die Mitglieder
(z.B. Spendenbescheinigung)
 Kontoverbindung zur Einziehung des Mitgliedbeitrages
(wenn SEPA-Lastschriftmandat erteilt wurde)
 Datum der Erteilung des SEPA-Lastschriftmandates zum Nachweis gegenüber den Kreditinstituten

Rechtsgrundlage für die Datenerhebung- und Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung der Daten ist § 6 b Datenschutzgrundverordnung, das heißt: die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Wer hat Zugang zu den Daten?

Zugang zu den Daten hat nur der Rechungsführer des Vereins.

Wo und wie werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden verschlüsselt auf lokalen Datenträgern gespeichert. Die Sicherungen erfolgen ebenfalls verschlüsselt auf lokalen Datenträgern.

Die Daten der Kontoverbindung werden zusätzlich im Kontozugang des Kreditinstitutes zur Erfüllung der SEPA-Lastschrift gespeichert.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Nach dem Austritt des Mitgliedes werden die personenbezogenen Daten auf den lokalen Speichermedium 5 Jahre gespeichert. Spendenbescheinigungen werden gemäß § 147 Abs. 6 der Abgabenordnung (AO) 10 Jahre aufbewahrt.

Werden Daten an Dritte weitergegeben?

Bei uns erhobene personenbezogenen Daten werden von uns nur dann weitergegeben, wenn hierzu eine gesetzliche Verpflichtung besteht oder dies zur Durchsetzung unserer Ansprüche erforderlich ist. In Betracht kommen insoweit Steuerbehörden, Datenschutzbehörden, Gerichte und Anwälte.

Betroffenenrechte

Nach der Datenschutzgrundverordnung haben Sie das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von unsverarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder des Vereinssitzes wenden. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Widerspruchs- und Widerrufsrechte

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben weiter das Recht, gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortführen werden. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch aber nicht berührt.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an schulverein.rlg@gmail.com