Rosa-Luxemburg-Gymnasium

Kategorien
Highlights

Ein Brief vom Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz an die 5.1

Ein Brief vom Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, Dr. Robert Habeck, an unsere Klasse 5.1 und wie es dazu kam

In der 5. Klasse wird im Rahmen des Gewi-Unterrichtes u. a. das Thema Landwirtschaft in Deutschland behandelt. Nachdem die inhaltlichen Grundlagen gelegt waren, kamen wir schnell auf die aktuellen Probleme in der deutschen Landwirtschaft zu sprechen – z. B. die Bauernproteste und ihr Hintergrund.

Darüber hinaus stand auch das Thema Landwirtschaft in der Welt und das Problem des globalen Hungers im Fokus des Schülerinteresses. Sehr schnell erfassten die Schüler den immer noch bestehenden Zusammenhang zwischen dem Hunger in der Welt und der gleichzeitigen Lebensmittelverschwendung und -vernichtung.
Hitzig und engagiert wurden Lösungsansätze diskutiert, dabei begannen die Schüler immer damit, was sie selber tun können, stießen hierbei aber auch an deutliche Grenzen. So wurde die Idee geboren, größer zu denken:

  • wir schreiben an wichtige deutsche Politiker
  • wir schreiben an die großen Einzelhandelsunternehmen
  • wir schreiben an die UNO

Nach einiger Diskussion einigten wir uns, Dr. Robert Habeck zu schreiben. Sechs Schüler wurden als Redaktionskollegium ausgewählt – jede Formulierung wurde in der Klasse ausgiebig diskutiert. Dann war unser Brief fertig, alle Schüler unterschrieben.

Ob der Minister uns antwortet? Er hat schließlich viel zu tun! Ist schon ein Antwortbrief gekommen? – Diese Fragen bestimmten die nächsten Tage. Zwei Wochen später war der Antwortbrief da.
Die 5.1 war mächtig stolz, dass sie gehört wurde. Ein kleiner Beitrag zur Politikerziehung war so geleistet.

Katrin Baum (Gewi-Lehrerin der 5.1)

Der Brief der 5.1 an Bundesminister Habeck:

Das Antwortschreiben an die 5.1:

Kategorien
News

Elterninformation 4 erschienen

Sie können diese wie gewohnt in unserem Downloadbereich herunterladen oder aber über diesen Link.

Kategorien
Highlights

Berliner Meister 2024 im Handball

Unsere Mädels des RLG aus den Klassen 5 – 7 dürfen sich nun stolze Meister des Landes nennen. Nach einem 19:19 zur Halbzeit siegten sie 23:19 nach der Verlängerung und konnten ihre Goldmedaillen in Empfang nehmen!
Zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft hat es leider nicht gereicht, da das Qualispiel gegen die Poelchau – Sportschule deutlich verloren ging, aber das kratzte unsere Mädels zum Glück überhaupt nicht.

WIR GRATULIEREN DIESEM TOLLEN TEAM!

Kategorien
Highlights

Ehrenpreisvergabe 2024

Am 05.03.24 fand die diesjährige Verleihung der Ehrenpreise am Rosa-Luxemburg-Gymnasium statt, gleichzeitig wurde das 30-jährige Namensjubiläum unserer Schule begangen.

Im Zentrum der vom Schulverein organisierten Veranstaltung stand eine gestalterische Auseinandersetzung von zwei Theaterwahlpflichtkursen der Kl. 10 mit dem sogenannten „Büffelbrief“, den Rosa Luxemburg an ihre Freund:in Sophie Liebknecht schrieb, als diese im Breslauer Frauengefängnis 1917 inhaftiert war.

Außerdem zeigte auch die Big Band der Schule unter der Leitung von Herrn Fabian ihr Können und begleitete die Auszeichnung der PreisträgerInnen musikalisch. Ein besonderer Dank gilt den SponsorInnen der einzelnen Preise, die die Würdigung des Engagements der SchülerInnen erst möglich machten.

Kategorien
Highlights

FINALE AM 13.03.2024

Am 22.02.24 sicherten sich unsere Handballerinnen aus der 5. – 7. Klasse ihr Finalticket. Während es in der Gruppenphase knapp zuging und die beiden gegnerischen Schulen besiegt werden konnten, wurde es im Halbfinale deutlich: Obwohl es zur Halbzeit 4:4 stand, gewannen unsere Mädels am Ende 12:5 aufgrund einer überragenden zweiten Hälfte.

Nun geht es am 13.03. gegen die Grundschule im Beerwinkel um den Berliner Meistertitel. Sollte das Finale gewonnen werden, gibt es noch ein Qualifikationsspiel zur Deutschen Meisterschaft gegen die Sportschule am selben Tag. Das RLG drückt die Daumen.

Kategorien
Highlights

Spendenübergabe an das Kinderhospitz Sonnenhof

Die Klasse 5.3 des Rosa-Luxemburg-Gymnasiums überreichte eine Spende von 800,00 EUR an die
Björn Schulz Stiftung – Kinderhospiz Sonnenhof.

Die Kinder haben im Dezember auf ihrer Weihnachtsfeier viele kleine Geschenke gebastelt, die auf dem Weihnachtsmarkt der Schule am 19.12.2023 verkauft wurden. Sie waren sehr fleißig und mit viel Engagement dabei, sowohl beim Basteln als auch beim Verkauf.Die Klasse überreichte mit großer Freude dem Kinderhospiz Sonnenhof diese Erlöse für die weitere Arbeit, für die Erfüllung besonderer Wünsche und vieler Dinge mehr.

Dazu folgender Bericht von Konstantin Gehrke:

Exkursion der 5.3 zum Kinderhospiz Sonnenhof

Am 31.01.2024 haben wir, die Klasse 5.3, das Kinderhospiz Sonnenhof besucht, um die bei unserem Stand auf dem Weihnachtsmarkt in der Schule gesammelten Spenden zu übergeben.
Nach einer kurzen Einführung über die Arbeit des Hospizes, lernten wir verschiedene Bereiche kennen. Im Wintergarten haben wir mit verbundenen Augen unseren Hör-, Seh- und Geruchssinn auf die Probe gestellt. Im Garten durften wir mit dem Rollstuhl fahren. Es gab sogar einen behindertengerechten Spielplatz! Außerdem durften wir uns den Gedenkteich ansehen, wo verstorbene Kinder und Eltern von verstorbenen Kindern Steine mit dem Namen der Verstorbenen reinlegen können. Am Ende haben wir uns noch den Laternenwald angeschaut. An der Wand sind Haken befestigt und daran kann jedes Kind ein selbst gestaltetes Glas hängen. Wenn das Kind gerade anwesend ist, wird das Glas an seine Zimmertür gehängt, damit man weiß, welche Interessen und Vorlieben das Kind hat.
Ich fand den Besuch sehr interessant, aber auch bedrückend, weil man viel über das Leben im Kinderhospiz erfahren hat und man sonst nicht so viel mit dem Thema in Berührung kommt.

 

Kategorien
Highlights

Schüleraustausch mit Chieri

Am 27.1.2024 ging es für 15 Schülerinnen und Schüler der Italienischkurse aus der 10. und 11. Jahrgangsstufe nach Chieri, Turin. Unsere Reise zog sich den ganzen Tag, vom Berliner Flughafen BER über Mailand und Turin in die Kleinstadt Chieri. Als wir am Bahnhof dort ankamen, wurden wir von den Austauschschülern und dem Deutschlehrer des italienischen Liceo Augusto Monti sehr gastfreundlich begrüßt. Noch am selben Abend gingen wir alle gemeinsam Pizza essen. 

Am Sonntag machten wir, nach etwas Zeit in den jeweiligen Familien, alle einen großen Spaziergang durch Chieri. Die Austauschschüler erzählten uns dabei, teilweise auch auf Deutsch, über die Geschichte Chieris. 

Nach Turin fuhren wir am Montag. Dort schauten wir uns die Stadt an und besuchten außerdem die derzeitige Tim Burton Ausstellung in der Mole Antonelliana. 

Die Schule unserer Korrespondenten durften wir uns auch anschauen. Am Dienstag besuchten wir vier Stunden des Unterrichts und bekamen eine Schulführung des Schulleiters. Dabei lernten wir beispielsweise den Physik-, Deutsch- oder Geschichtsunterricht kennen. Auf dem italienischen Schulgelände befinden sich unter anderem verschiedene Gebäude, ein Volleyball- und Fußballplatz und antike Klassenräume. 

Zudem fuhren wir am Dienstag nochmal nach Turin und besichtigten das zweitgrößte Ägyptermuseum der Welt. 

Auch am Mittwoch besuchten wir vier Unterrichtsstunden. Danach bereiteten die Italiener ein großes Picknick mit italienischen Spezialitäten für uns vor. Abends durfte eine weitere gemeinsame Aktivität natürlich nicht fehlen, also trafen wir uns alle zusammen zum Bowlen. Dabei konnten wir uns untereinander besser kennenlernen und weiter austauschen. 

Nun war schon unser letzter Tag und für viele das Highlight: der Ausflug nach Mailand. Nach dem Besichtigen des berühmten Mailänder Doms hatten wir Freizeit, in der wir die Großstadt weiter erkunden konnten. An unserem letzten Abend trafen sich die meisten in einem Jugendzentrum.

Die Rückfahrt über Turin und Mailand nach Berlin verlief problemlos, obwohl doch einige traurig waren, dass die Reise bereits vorbei war. 

Insgesamt war es eine sehr ereignisreiche Woche, die jeder individuell erlebte. 

Autorin: Stella Sperni

Kategorien
News

Schließfachanmietung online möglich

Die Schließfachanmietung ist nunmehr auch online möglich. Den Link findet ihr hier.

Kategorien
Highlights

Büchertausch am RLG

Am 20. Januar fand zum ersten Mal der Büchertausch in der Mensa statt. Die PAG Büchertausch der GSV hatte das Event organisiert, bei dem Schüler*innen ihre alten Bücher mitbringen und gegen andere Bücher eintauschen konnten. Bei Musik, Keksen und dem ein oder anderen Kartenspiel fanden viele ein neues spannendes Buch, ganz egal, ob 5., 7. oder 12. Klasse. Natürlich fand sich aber nicht für jedes Buch ein neuer Besitzer. Die übrig gebliebenen Bücher wurden daher an Second-Hand Buchläden gespendet, sodass auch diese Bücher noch eine Chance auf ein zweites Leben bekamen.

Wenn du jetzt also Lust bekommen hast, kostenlos ein neues Buch zu bekommen, dann stöbere doch mal in deinem eigenen Bücherregal und bring beim nächsten Büchertausch deine aussortierten Bücher mit. Die PAG Büchertausch freut sich schon auf dich!

Kategorien
Schulverein

Datenschutz

Datenschutz ist Vertrauenssache. Daher informieren wir nachfolgend darüber, welche Daten wir erheben, wie lange und wo wir diese speichern, wann wir die Daten löschen und welche Maßnahmen wir zum Schutz der uns anvertrauten personenbezogenen Daten ergriffen haben.

Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Schulverein Rosa-Luxemburg-Gymnasium e.V., vertreten durch den Vorstand
Kissingenstraße 12, 13189 Berlin

Ansprechpartner:

Vorsitzende: Nicole Thomas
Rechungsführerin: Heike Schröder
Erreichbarkeit: schulverein@rlo-berlin.de

Welche Daten werden von uns wofür erhoben?

Es werden nur die Daten gespeichert, die auf dem Beitrittsformular von Ihnen selbst angegeben wurden. Durch die Unterschrift auf dem Beitrittsformular wird der Datenerhebung und -speicherung zum zwecke der Mitglieder- und Beitragsverwaltung zugestimmt.

 personenbezogene Daten   Speichergrund  
 Name, Vorname Identifizierung des Mitgliedes
 Anschrift zur Ausstellung der Spendenbescheinigung
 Telefonnummer wenn angegeben – zur kurzfristigen Kontaktaufnahme
 eMail-Adresse wenn angegeben – zur Verteilung von Informationen
(z.B. EInladung zur Mitgliederversammlung)
 Datum des Beitritts zur Dokumentation des Beitritts
 Name und Klasse des Kindes / der Kinder, die das RLG besuchen zur Übergaben von Informationen an die Mitglieder
(z.B. Spendenbescheinigung)
 Kontoverbindung zur Einziehung des Mitgliedbeitrages
(wenn SEPA-Lastschriftmandat erteilt wurde)
 Datum der Erteilung des SEPA-Lastschriftmandates zum Nachweis gegenüber den Kreditinstituten

Rechtsgrundlage für die Datenerhebung- und Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung der Daten ist § 6 b Datenschutzgrundverordnung, das heißt: die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Wer hat Zugang zu den Daten?

Zugang zu den Daten hat nur der Rechungsführer des Vereins.

Wo und wie werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden verschlüsselt auf lokalen Datenträgern gespeichert. Die Sicherungen erfolgen ebenfalls verschlüsselt auf lokalen Datenträgern.

Die Daten der Kontoverbindung werden zusätzlich im Kontozugang des Kreditinstitutes zur Erfüllung der SEPA-Lastschrift gespeichert.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Nach dem Austritt des Mitgliedes werden die personenbezogenen Daten auf den lokalen Speichermedium 5 Jahre gespeichert. Spendenbescheinigungen werden gemäß § 147 Abs. 6 der Abgabenordnung (AO) 10 Jahre aufbewahrt.

Werden Daten an Dritte weitergegeben?

Bei uns erhobene personenbezogenen Daten werden von uns nur dann weitergegeben, wenn hierzu eine gesetzliche Verpflichtung besteht oder dies zur Durchsetzung unserer Ansprüche erforderlich ist. In Betracht kommen insoweit Steuerbehörden, Datenschutzbehörden, Gerichte und Anwälte.

Betroffenenrechte

Nach der Datenschutzgrundverordnung haben Sie das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von unsverarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder des Vereinssitzes wenden. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Widerspruchs- und Widerrufsrechte

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben weiter das Recht, gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortführen werden. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch aber nicht berührt.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an schulverein.rlg@gmail.com